ACV_900x500

Das Valhalla? – Ausblick auf Assassin’s Creed Valhalla

Kreuzzüge, die Schätze des alten Ägyptens und das Schicksal des alten Griechenlands – Die „Assassin’s Creed“-Reihe erfreut sich seit Jahren einer großen Fan-Gemeinde.  Kein Wunder! Egal ob die Kreuzzüge im Mittelalter, das England von früher, das alte Ägypten oder das alte Griechenland in voller Blüte, das Assassinen-Dasein nimmt uns mit in entfernte Welten und lässt uns ein Stück alte Geschichte erleben.  Am 10. November eröffnet sich die Möglichkeit, das nordische Wikingerleben als Assassine kennen zu lernen. Zeit, den 12. und neusten Teil der Serie, der am 10. November für PC, PS4, Xbox Series X und Google Stadia erscheint, unter die Lupe zu nehmen.

Valhalla erreichen? - Die neue Story

In „Assassin‘s Creed Valhalla“ schlüpfen wir in die Rolle von Eivor und machen das mittelalterliche Großbritannien und Norwegen unsicher. Wir reisen nach Großbritannien, um eine neue Heimat für uns und unseren Clan zu finden. Da das dort ansässige Volk aber eher schlecht auf Wikinger zu sprechen ist, müssen wir uns quasi das Siedlungsgebiet erkämpfen, wie die echten Wikinger zur damaligen Zeit um 873.n. Chr.

Download-Größe, Open World und historische Korrektheit

„Assassin‘s Creed Valhalla“ soll insgesamt  über 50 GB groß werden. Da stellt sich einem natürlich die berechtigte Frage, wie es mit der Open World ausschaut, die beispielsweise in „Assassin‘s Creed Origins“ und „Odyssey“ gigantisch ist.

In „Assassin‘s Creed Valhalla“  soll sich die Spielwelt in das raue Norwegen und in die damaligen Kleinkönigreiche in Großbritannien aufteilen. Mit dem Schiff, das uns  zur Verfügung steht, können wir glücklicherweise zwischen den britischen Inseln und Norwegen hin und her segeln.  Zu den Regionen, die bereist werden können, zählen Wessex, Northumbria, East Anglia und Mercia dazu. Laut Entwickler Ubisoft soll die Karte noch größer ausfallen als beim Vorgänger „Odyssey“. Und die war ja eindeutig schon ziemlich groß!

Der 12. Teil der Assassinen setzt insgesamt auf ein historisches Szenario, erlaubt sich aber auch Freiheiten. Die nordische Götterwelt rund um Odin und Thor wird genau wie britische Mythen einen großen Teil zum Spiel beitragen. Der allgemeine Fokus soll allerdings eine bodenständige Wikinger-Fantasie sein, bei der es darum geht, eine neue Heimat zu finden und das Leben als Wikinger zu erleben.

Eivor & der Bund der Assassinen

In „Assassin‘s Creed Valhalla“  existiert der Bund der Assassinen anscheinend schon. Eivor trägt nämlich schon zu Spielbeginn eine versteckte Klinge und eine Axt mit Assassinen-Emblem mit sich herum. Wie die Beziehung zum Bund ist, ist allerdings noch ein Rätsel.

Wir können uns wie in „Odyssey“ aussuchen, ob wir die weibliche oder männliche Variante von Eivor spielen wollen. Nach der Geschlechterauswahl wird es wohl auch möglich sein, unsere Figur mit diversen Frisuren, Tattoos, Kleidung und Kriegsbemalung zu individualisieren.

Das Gameplay

Wer „Assassin‘s Creed Odyssey“ gespielt hat, findet hier wahrscheinlich ein paar Ähnlichkeiten. Der Loot ist hier aber wohl eher weniger wichtig, da die Waffen wieder allgemein tödlicher sind. Die Open World an sich soll einen wohl nicht mit Fragezeichen wie „Odyssey“ erschlagen – da sind wir mal gespannt!

Während des Spiels bauen wir die gesamte Zeit über eine Wikinger-Siedlung auf. Hier können wir Upgrades wie Schmied oder Tattoo-Künstler freischalten. Der Clan, mit dem wir ankamen, sowie wichtige NSC leben hier, wodurch unsere Siedlung zu einem wichtigen Ankerpunkt der Story wird.

Abgesehen davon sollen wir uns eine eigene Crew an Wikingern zusammenstellen können, mit denen wir in große Schlachten ziehen und sogar Burgen angreifen können.

Unsere Meinung zu „Assassin‘s Creed Valhalla“

„Assassin‘s Creed Valhalla“  ist eins meiner persönlichen Highlights aus dem Jahre 2020, was Spiele betrifft. Ich bin wirklich mega gehypt auf das Spiel und verschlinge jede neue Info, die mir dazu in die Finger kommt! Als ich damals „Vikings“ auf Netflix geschaut habe, habe ich das Ganze Wikinger-Fandom für mich entdeckt und freue mich nun wahnsinnig darauf, als Assassine durch das alte England zu ziehen, in Burgen einzufallen und das Leben einer waschechten Schildmaid zu erleben! Ich meine, was gibt es besseres nach der Arbeit, als ein paar Gegner abzumurksen, seine Siedlung aufzubauen und den Göttern der nordischen Mythologie einen Klaps zu verpassen?

Was ist deine Meinung zum neusten Teil der „Assassin‘s Creed“-Reihe? Freust du dich drauf oder hast du eher andere Spiele im Sinn?

Bildcredit: ©Ubisoft

9783842010314_24_9783842010314-1.jpg

Assassin’s Creed®: The Art of Assassin`s Creed® IV – Black Flag™

24,95  Weiterlesen

9783842010581_24_9783842010581.jpg

Assassin’s Creed®: Awakening 01

6,95  Weiterlesen

9783842062399_22_EN_9783842062399_3_CBILD-1.jpg

Assassin´s Creed – Blade of Shao Jun 01

7,50  In den Warenkorb

9783842012646_24_9783842012646.jpg

Assassin’s Creed®: The Art of Assassin`s Creed® Unity

24,95  In den Warenkorb

9783842022966_22_EN_9783842022966_3_CBILD.jpg

Assassin’s Creed®: The Art of Assassin`s Creed® Syndicate

24,95  In den Warenkorb
Tags: No tags

Comments are closed.