Psychic_Detective_Yakumo_900x500

Von Geistern und Detektiven – Rezension zu Psychic Detective Yakumo

Auf der Suche nach einem guten Detektiv-Manga stolperte ich irgendwann über „Psychic Detective Yakumo“ – ein einmalig spannender Manga mit einem Einwurf von Fantasy-Elementen. Interessanterweise kam mir die Grundidee bekannt vor und ich fand heraus, dass die Geschichte rund um den Detektiven schon im Vorfeld existierte und bereits in verschiedenen Versionen fürs Fernsehen und als Manga adaptiert wurde. Schließlich entschied man sich aber für eine zweite Manga-Version. Als Zeichnerin wurde Suzuka Oda ausgewählt, die mit dem ersten Band ihr Debüt gab. Die Serie ist in 14 Bänden abgeschlossen und hierzulande bei Tokyopop erhältlich.

Studenten? Geister? Magische Augen?

Der Student Yakumo gilt unter seinen Kommilitonen als arrogant und überheblich und scheint das auch noch zu genießen. Doch ihm eilt noch ein weiterer Ruf voraus: Er hat übersinnliche Kräfte und die Fähigkeit, mit Verstorbenen zu kommunizieren. Eben dies treibt die junge Haruka Ozawa dazu, den Sonderling um Hilfe zu bitten. Sie glaubt, nur er könne ihrer Freundin Miki helfen, die in einem alten Haus am Rande des Campus Geistern ausgesetzt ist. Und tatsächlich besitzt Yakumo ein mysteriöses rotes Auge, das ihm ermöglicht, sie Seelen von Verstorbenen zu sehen. So kann er nicht nur Miki helfen, die wirklich von Geistern gequält wird, sondern auch Haruka, die schon seit Langem von einer traurigen Seele verfolgt wird.  Dies stellt sich jedoch als schwerer heraus, als geplant, besonders als dann auch noch Kommissar Goto, der auch „Der Bär“ genannt wird, Yakumo in anderer Angelegenheit um Hilfe bittet. Die Tochter des Polizeichefs scheint seit einem Autounfall seelisch nicht mehr ganz die Alte zu sein.

Gestaltung

Die Geschichte nimmt sich genug Zeit, um die einzelnen Story-Stränge und Charaktere gezielt einzuführen und die Handlung mit dem richtigen Hauch an Action aufzulockern. Neben der super Umgesetzten Charakterentwicklung werden auch die Kriminalfälle von Band zu Band immer komplexer und spannender. Dazu kommen sehr realistische und angenehm detailreiche Zeichnungen und atemberaubende Hintergründe.

Unsere Meinung zu „Psychic Detective Yakumo“

„Psychic Detective Yakumo“ ist einer der klassischen Mystery-Titel, die in einem Schüler/Studenten-Umfeld spielen und einen jungen Helden in den Mittelpunkt stellt. Dabei erweist sich Yakumo als angenehm erwachsener Charakter, der um seine Gabe weiß und sie entsprechend einsetzt. Er albert nicht viel herum und ist eher eine Art ernster Ermittler, wobei er dabei überraschend feinfühlige Seiten zeigt, die man ihm zunächst nicht zutraut.
Der Manga ist perfekt für Krimi- und Mystery-Fans, die Wert auf eine ernsthafte und konstant spannende Handlung legen.

Detektive sind nicht dein Fall? Weitere Manga Empfehlungen findest du hier.

Bildcredit: ©Tokyopop

9783842001411_24_9783842001411.jpg

Psychic Detective Yakumo 01

6,95  Weiterlesen

9783842001428_23_9783842001428.jpg

Psychic Detective Yakumo 02

6,95  Weiterlesen

9783842001435_23_9783842001435.jpg

Psychic Detective Yakumo 03

6,95  In den Warenkorb

9783842002760_23_9783842002760.jpg

Psychic Detective Yakumo 04

6,95  Weiterlesen

9783842003927_23_9783842003927.jpg

Psychic Detective Yakumo 05

6,95  In den Warenkorb

9783842005860_24_9783842005860.jpg

Psychic Detective Yakumo 06

6,95  In den Warenkorb

Comments are closed.