ARTE_900x500

Von großen Träumen und Emanzipation – Review zu Arte

Im Mai startete Carlsen Manga mit der Veröffentlichung von „Arte“. Nun dürfen wir uns hierzulande dank Polyband Anime auch über die Veröffentlichung  der Anime-Serie freuen. Wir haben uns das erste Volume der Serie auf Blu-ray geschnappt und mal genauer angesehen. Ob uns der schwere Berufseinstieg der adeligen Arte zur Malerin vom Höckerchen hauen konnte?
Der Anime  der diesjährigen Frühjahrs-Season umfasst zwölf Episoden. Der Manga rund um Arte läuft noch und umfasst aktuell 13 Bände.

Arte: Von Adel, Träumen und positiver Energie

Die Story von „Arte“ dreht sich um eine junge Dame gleichen Namens, die als Tochter aus adeligem Hause im Florenz der Renaissance aufwächst. Dabei behandelt die Geschichte trotz dieses lange zurückliegenden Settings ein sehr aktuelles Thema: Gleichberechtigung.
In der damaligen Zeit wurde bei adeligen Frauen nicht auf Bildung gesetzt. Stattdessen wurden sie in Dingen wie Hausarbeit und Etikette unterwiesen, um zu einer möglichst geeigneten Heiratskandidatin zu werden. Schließlich sollten sie ihr Leben vor allem mit der Unterstützung ihres Mannes verbringen. Arte will das nicht akzeptieren und beginnt ihren Kampf gegen die Diskriminierung – mit harter Arbeit und ihrer immer positiven Art! Schon früh hat sie ihre Liebe zum Malen entdeckt, was ihr Vater  auch immer gefördert und sie selbst glücklich gemacht hat. Als ihre Mutter jedoch eine ihrer Zeichnungen verbrennt und sie zur Heirat zwingen will, fasst Arte einen Entschluss: Sie sucht die verschiedenen Ateliers der städtischen Kunsthandwerker auf, um dort in die Lehre zu gehen.  Dabei steht das Drama hier weitaus weniger im Vordergrund, als Arte dabei zuzusehen, wie sie mit viel Charakterstärke, Witz und Sympathie all die Hürden, die ihr in den Weg gestellt werden, elegant überspringt.

Starke Charaktere mit wundervoller Botschaft

Arte ist mit möglichst vielen positiven Charaktereigenschaften ausgestattet, weshalb man sich als Zuschauer umso mehr über ihre Erfolge freut. Ihre Liebe zur Kunst ist jedoch nicht ihr primärer Antrieb, um den Beruf der Malerin ausüben zu wollen. Sie möchte der Welt zeigen, dass man „auch als Frau“ ein Ziel erreichen kann, das von der Gesellschaft größtenteils entweder belächelt oder nicht anerkannt wird.
Mit dem wortkargen Leo hat sie einen renommierten Maler als ihren Lehrer gefunden. Dieser wollte sie anfangs abweisen, jedoch erkennt er sich selbst in Arte wieder, denn als junger Mann ging er mit derselben Haltung an die Erlernung dieses Berufes heran wie sie.
Die meisten Nebencharaktere stammen ebenfalls aus adeligem Hause. Für Arte eröffnet sich eine Welt, die sogar noch weitaus luxuriöser als die ihre es war, als sie noch bei ihrer Mutter wohnte. Auf ihrer Reise bewegt sie sich in den verschiedensten Gesellschaftsschichten und trifft dabei unter anderem auf wohlhabende Kunden, auf ein kleines Mädchen, dessen Herz sie zu berühren versucht, und sogar auf Kurtisanen.

Deutsche Umsetzung und Animation

Die deutsche Umsetzung entstand bei der TNT Media GmbH. Der deutsche Sprechercast lässt sich aus der Synchronkartei entnehmen. Die ersten vier Episoden der Serie hinterlassen einen super Eindruck, insbesondere was das  Dialogbuch angeht. Im direkten Vergleich mit dem japanischen Originalton versetzt die deutsche Synchronisation einen deutlich stärker ins Italien des 16. Jahrhunderts.  „Arte“ kann außerdem im Originalton mit deutschen Untertiteln angesehen werden. Visuell setzt man hier auf kräftige und helle Farben und auf Kamerafahrten über wunderschöne Städte wie Florenz. Passend zum Setting werden zudem malerische Hintergründe und farbenfrohe Landschaften kredenzt, die die Atmosphäre des Anime unterstützen. Die Darstellung der Charaktere setzt sich vom Hintergrund ab und die Liebe zum Detail ist deutlich erkennbar.

Verpackung und Extras

Der Anime erscheint bei Polyband Anime in insgesamt drei Volumes auf DVD und Blu-ray im Format 16:9 mit einer Auflösung von 1920 x 1080. Außerdem bekommen wir  Wendecover ohne FSK-Logo beigelegt. Als Extra liegen dazu noch drei wunderschöne Art-Cards bei.

Unsere Meinung zu „Arte“

Malutensilien einpacken und auf zu einer Reise nach Florenz, zur Zeit der Renaissance. Begleitet wird man von einer charakterstarken und stets positiven Protagonistin, die sich, angetrieben von ihren Träumen, in den beschwerlichen Kampf für Emanzipation stürzt. Doch der Anime ist nicht nur was für die Freiheitskämpfer da draußen. Mit einer guten Portion Humor, etwas Romantik und dem unermüdlichen Einsatz von Arte ist der Unterhaltungsfaktor dauerhaft gegeben.  Obwohl Themen wie Diskriminierung und Emanzipation eine große Rolle spielen, bleibt die Atmosphäre dabei stets positiv und man fiebert mit den Geschehnissen mit.
Arte ist ein vielschichtiger Anime, der sowohl unterhaltsam als auch lehrreich ist. Eine klare Empfehlung von uns für diese Geschichte und das perfekt umgesetzte Seherlebnis.

Lust auf weitere Anime Tipps? Hier findest du unsere Favoriten!

Bildcredit: ©Polyband Anime

4006448366124_2_EN_4006448366124_original_CBILD.jpg

Arte

41,45  In den Warenkorb

9783551798619_2_EN_9783551798619_original_BPR01.jpg

Arte 1

10,00  In den Warenkorb

9783551798626_2_EN_9783551798626_original_BPR01.jpg

Arte 2

10,00  In den Warenkorb

9783551798633_2_EN_9783551798633_1_FRONT_COVER.jpg

Arte 3

10,00  In den Warenkorb

9783551798640_2_EN_9783551798640_1_FRONT_COVER.jpg

Arte 4

10,00  In den Warenkorb

9783551798657_2_EN_9783551798657_1_FRONT_COVER.jpg

Arte 5

10,00  In den Warenkorb

Comments are closed.