Savage_Season_900x500

Was hinter dem Manga steckt – Review zu Savage Season

Erotische Literatur kann etwas überfordern, vor allem wenn man zu dem Thema selbst noch keine Erfahrungen gesammelt hat. Das erfahren die fünf Mädchen bei „Savage Season“ auch.

Es begann im Literaturclub

Die fünf Mädchen aus dem Literaturclub stoßen bei einer Lesung auf eine etwas zu detaillierte sexuelle Beschreibung und das stellt ihre Welt auf den Kopf. Die ältere Schülerin Sonezaki findet Sex abstoßend und auch ihre Mitschülerinnen, die sich darüber unterhalten, findet sie furchtbar. Als ihr das herausrutscht, machen sich ihre Klassenkameraden alle bis auf einen über sie lustig. Hongo hingegen möchte heimlich einen Roman mit sehr viel Sex schreiben, aber ihre Ahnungslosigkeit könnte ihr im Weg stehen. Sugawara macht immer wieder mysteriöse Andeutungen über ihren Gesundheitsstatus. Und als sie bei einem Treffen sagt, dass die gerne Sex hätte, bricht ein Streit aus. Der Hauptfokus liegt aber auf Kazusa. Ihr ist das Thema Sex auch sehr unangenehm, und dass ihr Sandkastenfreund nun so beliebt bei Mädchen ist, macht ihr auch zu schaffen.

Gestaltung

Bei „Savage Season“ gibt es oft weitgehend leere Panels, in denen nur die handelnden Figuren zu sehen sind. Der Fokus liegt auch häufig nur auf dem Gesicht, um Reaktionen oder Emotionen zeigen. Wenn es Hintergründe gibt, sind sie aber sehr detailliert gezeichnet. Es gibt nicht viel Glitzer und Blumenrasterfolie, es bleibt alles relativ realistisch.

Ungewisse Charaktere

Ich weiß nicht genau, wie alt die Mädchen sind, aber ihre Mitschüler scheinen schon alt genug zu sein, um selbst Sex zu praktizieren. Die Reaktionen, die manche der Mädchen haben, wirken so, als ob sie gerade erst erfahren hätten, wie Sex funktioniert. Und der Ekel, den sie teilweise empfinden, ist manchmal etwas überspitzt. Aber die Sorgen und Unsicherheiten sind nachvollziehbar. Kazusa lernt man gut kennen im ersten Band. Die andern werden hoffentlich in der weiteren Geschichte auch eine größere Rolle zugedacht bekommen.

Unsere Meinung zu „Savage Season“

Das Thema ist sehr speziell und mir in dieser Form noch nie untergekommen. Das ist eine schöne Abwechslung. Mir gefällt der Zeichenstil, aber ich fürchte, ich bin für den Manga schon zu alt. Das Drama ist mir öfter zu viel gewesen und die Panik vor Sex kann ich so auch nicht nachempfinden. Aber alle, die sich gerade so ähnlich fühlen, können die Geschichte bestimmt genießen.

Das Thema interessiert dich? Hier ein weiterer Titel aus dem Genre.

Bildcredit: ©Tokyopop

9783842056695_22_EN_9783842056695_79376017Z.jpg

Savage Season 01

6,99  In den Warenkorb

9783842056701_22_EN_9783842056701_81642612Z.jpg

Savage Season 02

6,99  In den Warenkorb

9783842056718_22_EN_9783842056718_3_CBILD-1.jpg

Savage Season 03

6,99  In den Warenkorb

One Response